Mai 2021

Wieviele Punkte sind für mich aktuell eigentlich im Fahreignungsregister in Flensburg eingetragen?

Verkehrsunfall

Wer insgesamt acht Punkte hat, dem entzieht das örtliche Straßenverkehrs­amt für mindestens sechs Monate den Führer­schein. Punkte werden regelmäßig nach 2,5 oder 5 Jahren getilgt. Unter Umständen ist auch ein Punkteabbau möglich. Sie können Ihren Punkte­stand unmittelbar beim Kraftfahrtbundesamt kostenlos abfragen – online oder per Post. https://www.kba.de/…/faer_auskunft_TB_fuerBuehne.html

DAS VERKEHRSUNFALL 1X1 von Ihrem Fachanwalt für Verkehrsrecht in Regensburg

1. Sicherheit geht vor.Sichern Sie sofort die Unfallstelle: Warnblinkanlage an- und Warndreieck in 50 bis 150 Schritten Entfernung aufstellen. 2. 110 und 112.Verständigen Sie (insbesondere bei Personenschäden) sofort die Polizei und, wenn nötig, den Rettungswagen. 3. Erste Hilfe. Behalten Sie den Überblick und einen kühlen Kopf! Leisten sie, wenn es Verletzte gibt, Erste Hilfe. 4.

Alkohol am Steuer – MPU jetzt doch bereits ab 1,1 Promille?

Im Jahr 2017 hat das Bundesverwaltungsgericht entschieden, dass die medizinisch -psychologische Untersuchung (MPU) von der Fahrerlaubnisbehörde regelmäßig erst ab 1,6 Promille angeordnet werden darf. Ursprünglich hatte der Verwaltungsgerichtshof das Landes Baden-Württemberg versucht in seiner Rechtsprechung die Anordnung der MPU ab einem Wert von 1,1 Promille zu fixieren. Diesem Versuch hatte das Bundesverwaltungsgericht im Jahr 2017

VW erstmals wegen EA 288 im Dieselskandal durch OLG verurteilt

Das Oberlandesgericht Naumburg hat die VW AG wegen sittenwidriger vorsätzlicher Schädigung zur Zahlung von Schadensersatz nunmehr auch für den Motor EA288 verurteilt (Urteil vom 9. April 2021, Az. 8 U 68/20). Laut einem Pressebericht im Spiegel zeigen interne Unterlagen auf, dass VW in dem Motor EA 288 zumindest bis Mai 2016 eine unzulässige Abschalteinrichtung verbaut

Wann wird eine MPU angeordnet?

Sollte Ihnen der Führerschein wegen Alkohol oder Drogen am Steuer entzogen worden sein, dann wird nicht in jedem Fall eine MPU angeordnet. Bei Alkohol droht eine MPU, wenn der Promille-Wert bei mehr als 1,6 lag oder es sich um einen wiederholten Verkehrsverstoß unter Alkohol gehandelt hat. Das erfolgreiche Bestehen der MPU muss bei der Beantragung